Was ist Sozialisation?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lerninhalte

Was ist Sozialisation? In diesem Beitrag schauen wir uns das ganze einmal genauer an. Wir blicken auf den Begriff der Sozialisation, auf die Phasen der Sozialisation und auf die sogenannten Sozialisationsinstanzen. Die Inhalte dieses Beitrags findest du auch in Videoform unter diesem Text. 

Inhaltsverzeichnis

Was ist Sozialisation?

Als Sozialisation bezeichnet man den Prozess, durch den ein Mensch Werte, Normen, Verhaltensweisen und soziale Fähigkeiten einer Gesellschaft erlernt und verinnerlicht.

Im Laufe des Lebens hat der Sozialisationsprozess eines Menschen einen maßgeblichen Einfluss auf seine Persönlichkeits- und Identitätsentwicklung. Dieser Prozess beginnt in der Regel früh im Leben eines Menschen und setzt sich während des gesamten Lebens fort. Ganz vereinfacht lässt sich also sagen, dass sich die Identität eines Menschen vor allem durch seine Umwelt, seine Erfahrungen und Eindrücke bildet.

Sozialisation Sozialisationsinstanzen

Die Sozialisationsinstanzen

Die Sozialisation erfolgt durch verschiedene soziale Instanzen. Diese werden auch als Sozialisationsinstanzen bezeichnet. Das klingt erstmal kompliziert, damit ist aber nichts anderes gemeint als beispielsweise die Familie, die Krippe, der Kindergarten, die Schule, Peer Groups, soziale Beziehungen zu Mitmenschen wie Freunden, der Familie, Bekannten. Aber auch die Medien und die Gesellschaft als Gesamtes zählt dazu. Diese Sozialisationsinstanzen tragen dazu bei, dass Individuen die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse erwerben, um effektiv in der Gemeinschaft und Gesellschaft zu interagieren und klar zu kommen. Die Sozialisation ist niemals abgeschlossen und wirkt sich somit immer auf die Identität und Persönlichkeit des Menschen auf.

Sozialisation

Kleines Beispiel

Ein Mensch ist bis zu seinem 20. Lebensjahr in einer friedlichen, demokratischen und sozial gerechten Gesellschaft aufgewachsen und damit so sozialisiert worden. Diese Lebenserfahrung hat sich maßgeblich auf die Persönlichkeit und Identität ausgewirkt. Angenommen es würde plötzlich ein Krieg ausbrechen und der Mensch müsste als Soldat an der Kriegsfront dienen, über Jahre hinweg, dann werden sich logischerweise diese Erfahrungen ebenso maßgeblich auf die Persönlichkeit- und Identität des Menschen auswirken und Teil seiner Sozialisationserfahrungen werden. Der Prozess der Sozialisation ist also niemals komplett abgeschlossen.

Sozialisations Phasen und Formen

Primäre Sozialisation

Dies bezieht sich auf die ersten und grundlegendsten Formen der Sozialisation, die in der Kindheit durch die Familie stattfinden. Eltern und andere enge Bezugspersonen spielen eine wichtige Rolle dabei, Werte, Normen und grundlegende soziale Fertigkeiten zu vermitteln.

Die Qualität der primären Sozialisation hat einen nachhaltigen Einfluss auf die emotionale, kognitive und soziale Entwicklung eines Individuums und legt oft den Grundstein für spätere soziale Interaktionen und Beziehungen.

Sozialisation die pimäre Phase der Sozialisation

Sekundäre Sozialisation

Die sekundäre Phase tritt in späteren Lebensphasen auf und bezieht sich auf den Einfluss von Bildungseinrichtungen, Arbeitsplatz, Peer-Groups und anderen sozialen Umfeldern auf die Entwicklung von individuellen Fähigkeiten und Werten. 

sekundäre Sozialisation

Tertiäre Sozialisation

Die tertiäre Phase findet vor allem im Erwachsenenalter statt und bezeichnet die Anpassung, die ein Mensch in der Interaktion mit seiner sozialen Umwelt ständig vornimmt. Der Mensch lernt neue Verhaltensweisen um in seiner Umgebung klar zu kommen oder er verlernt Verhaltens- und Denkmuster, die er in früheren Jahren erlernt hat, heute aber keine Bedeutung mehr haben.

Tertiäre Sozialisation

Quartäre Sozialisation

Die quartäre Phase umfasst die Sozialisation im höheren Lebensalter. Die Gesellschaft hat häufig eine spezielle Haltung älteren Menschen gegenüber, diese neuen Erfahrungen wirken sich auf die Sozialisation und damit Persönlichkeits- und Identitätsentwicklung des Menschen aus.

Quartäre Phase der Sozialisation

Möchtest du ein ausführliches Video zum Thema Sozialisation? Dann klicke HIER. Der Sozialisationsprozess ist eng mit dem Habitus und der Habitustheorie nach Bourdieu verwandt. Ich verlinke dir dazu HIER einen ausführlichen Blogbeitrag, schau doch auch dort einmal vorbei. Ebenfalls ein super spannendes Thema!

Zu den Kanälen: