Kohärenzgefühl in der Salutogenese

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lerninhalte

In diesem Beitrag erhältst du alle wichtigen Infos zur Kohärenz und dem Kohärenzgefühl aus dem Salutogenese Modell nach Antonovsky. Wir schauen uns an, was Kohärenz ist, wie diese entsteht und welche drei Punkte das Kohärenzgefühl hauptsächlich ausmacht.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Kohärenz?

Ganz allgemein versteht man unter dem Begriff der Kohärenz so etwas wie einen
Zusammenhang, das etwas abgestimmt, schlüssig und koordiniert ist.

Die Kohärenz und das Kohärenzgefühl sind Schlüsselbegriffe, die in Pädagogik und Psychologie eine herausragende Rolle spielen. Der Begriff der Kohärenz bezieht sich vereinfacht gesagt auf die Sinnhaftigkeit von Erfahrungen und Lebenssituationen.

In der Psychologie und der pädagogischen Arbeit beschreibt die Kohärenz somit einen schlüssigen Zusammenhang von Denkmustern und Erfahrungen, welcher die emotionale und mentale Gesundheit eines Menschen maßgeblich beeinflusst. Hat ein Mensch für sich und sein Leben ein Gefühl der Kohärenz, dann ist dies für ihn zusammenhängend, logisch und nachvollziehbar. Vergleichbar mit dem Gefühl der Selbstwirksamkeit.

Was ist Kohärenz?

Das Kohärenzgefühl bezieht sich also auf die subjektive Einschätzung, wie verständlich, handhabbar und sinnvoll die Welt wahrgenommen wird. Ein starkes Kohärenzgefühl steht in Verbindung mit Selbstwirksamkeit, Resilienz und positiven Auswirkungen auf die Lebensqualität. Hat ein Mensch dieses Kohärenzgefühl nicht, dann wird es ihm sehr wahrscheinlich psychisch schlecht gehen.

Kohärenzgefühl Salutogenese

Wie entsteht das Kohärenzgefühl in der Salutogenese?

Der Begriff der Kohärenz und des Kohärenzgefühls fußt auf der theoretischen Grundlage des Salutogenese Modells nach Aaron Antonovsky und umfasst drei Grundpfeiler die zur Ausbildung des Kohärenzgefühls beitragen; Verstehbarkeit, Handhabbarkeit und Bedeutsamkeit.

Für ein Kohärenzgefühl sollte ein Mensch also die Dinge verstehen, das Gefühl haben etwas in seinem Leben bewirken zu können und gleichzeitig eine Bedeutsamkeit, einen Sinn in seinem Leben sieht, also quasi das Warum und Wofür seines Leben kennen.

Die Kohärenz, wie von Antonovsky definiert, ist eine Schlüsselressource in
der Salutogenese. Sie reflektiert die Wahrnehmung der Lebenssituation als verständlich, handhabbar und sinnvoll. Diese drei Punkte stellen eine entscheidende Bewältigungsressource des Menschen dar. Zu diesem Thema gibt es auch schon ein ausführliches Video auf dem Erzieherkanal.

Was nützt das Wissen zur Kohärenz und Salutogenese?

Wahrscheinlich bist du auf diesen Beitrag gestoßen, weil du diese Begriffe für die Ausbildung, die Schule oder ein Studium lernen musst. Oft sind Lerninhalte echt theoretisch.

Das Schöne an der Kohärenz und dem Kohärenzgefühl ist, dass es deutlich praktisch veranlagt ist und eine Grundlage zur Analyse bietet. Das Wissen über die Kohärenz und das Kohärenzgefühl kann in der praktischen Arbeit sehr weiterhelfen, vor allem wenn man mit psychisch belasteten Menschen arbeitet.

Kohärenz und Kohärenzgefühl Salutogenese

Die eigene Arbeit darauf auszurichten, dass sie anderen Menschen hilft, ihre eigenes Leben und ihre psychische und mentale Gesundheit etwas besser zu verstehen und möglicherweise an Lebensqualität zu gewinnen, ist wirklich viel wert.

Aber auch bei der Arbeit im Kindergarten ist es sinnvoll auf den Grundpfeilern des Salutogenese Modells und der Kohärenz aufzubauen. Die Inhalte sind nämlich nicht nur für psychisch belastete Menschen Goldwert, sondern auch ganz allgemein für die kindliche Entwicklung. Und ganz abgesehen vom ganzen fachlichen und dem praktischen Nutzen, kannst du diese Inhalte auch für dich und dein eigenes Leben nutzen und verwenden.

Zu den Kanälen: