Havighurst Entwicklungsaufgaben

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lerninhalte

Die menschliche Entwicklung ist niemals abgeschlossen und streckt sich über das gesamte Leben, dabei steht der Mensch in seinen Lebensphasen den unterschiedlichsten Entwicklungsaufgaben gegenüber. Die Bewältigung dieser Aufgaben führt laut Havighurst zu persönlicher Entwicklung, Reifung und vor allem zu einer persönlichen Stabilität. Was Havighurst mit all dem genau meint, welche Entwicklungsaufgaben er formulierte und was passiert, wenn ein Mensch die Entwicklungsaufgaben nicht bewältigt, wollen wir uns in diesem Beitrag anschauen. Du wirst die Entwicklungsaufgaben nach Havighurst nach diesem Beitrag verstanden haben.

Inhaltsverzeichnis

Was sind überhaupt Entwicklungsaufgaben?

Havighurst definiert die menschliche Entwicklung als eine über die gesamte Lebensspanne hinweg andauernde Dynamik wechselseitiger Angleichung zwischen Organismus und Umwelt
Das klingt auf den ersten Blick kompliziert, ist aber ganz einfach zu verstehen. Havighurst meint damit zum einen, dass Entwicklung niemals wirklich abgeschlossen ist und zum anderen, dass sie nicht ausschließlich nur von dem Menschen abhängig ist. Die Entwicklung steht laut Havighurst in wechselseitiger Beziehung zur Umwelt und deren Bedingungen. 

Aus dieser andauernden Dynamik der Angleichung entspringen Aufgaben, welche der Mensch für seine persönliche eigene Entwicklung bewältigen muss. Für die verschiedenen Phasen im Leben des Menschen gibt es unterschiedliche Entwicklungsaufgaben.

Havighurst Entwicklungsaufgaben

Schafft es der Mensch die jeweiligen Aufgaben konstruktiv und positiv zu bewältigen, dann kommt es laut Havighurst zu Entwicklung. Diese führt zu Veränderungen und im positiven Fall zu einer Stabilisierung der eigenen Identität und Persönlichkeit des Menschen.

Wie sich die Entwicklung der Identität und Persönlichkeit ganz konkret gestalten und wie die Entwicklungsaufgaben im genauen Detail aussehen, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich und hoch individuell. In der Psychologie und Pädagogik gibt es unterschiedliche Theorien, Modelle und Konzepte, welche die Entwicklungsaufgaben des Menschen versuchen zu beschreiben. Eines dieser Konzepte der Entwicklungsaufgaben hat Robert J. Havighurst formuliert, andere theoretische Ausführungen dazu gibt es beispielsweise von Klaus Hurrelmann oder Erik Erikson.

Entwicklungsaufgaben Havighurst

Welche Entwicklungsaufgaben benennt Havighurst?

Wie im vorherigen Kapitel schon erwähnt, ist die Entwicklung nicht ausschließlich von dem Menschen an sich abhängig, sondern es gibt weitere Faktoren. Diese nehmen ebenfalls Einfluss auf die Entwicklung des Menschen. Havighurst unterteilt diese Faktoren in die biologischen, die psychologischen und die sozialen Faktoren. Man spricht hier auch kurz von den bio-psycho-sozialen Faktoren:

  • biologische Faktoren
    Hier sind die biologischen Faktoren gemeint. Dazu zählt beispielsweise der körperliche Wachstum, die Pubertät, das Älterwerden, aber auch Erkrankungen, Behinderungen usw.

  • psychologische Faktoren
    Dazu zählen die psychologischen Abläufe, kognitive Prozesse, aber auch die Werte, Ziele und Wünsche die ein Mensch besitzt.

  • soziale Faktoren
    Zu diesen Faktoren zählt beispielsweise der Einfluss durch die Familie, durch Freunde, durch die Gesellschaft und durch äußere Werte und Normen die an den Menschen gestellt werden. 
Havighurst Entwicklungsaufgaben

Die 9 Lebensabschnitt nach Havighurst

Havighurst teilt in seiner Theorie das Leben in 9 Abschnitte ein. Diese 9 Lebensabschnitte werden wir uns jetzt mit den dazugehörigen Entwicklungsaufgaben anschauen. Die Theorie umfasst die gesamte Lebensspanne, also von der Geburt bis zum Tod. Es werden gleich alle Lebensphasen benannt, jedoch werden wir in diesem Beitrag den Fokus auf die Entwicklungsaufgaben in der Kindheit und Jugend legen. 

1. Frühe Kindheit: von 0 bis 2 Jahre

Die Hauptaufgabe in der Entwicklung der frühen Kindheit ist der Aufbau einer gesunden und sicheren Bindung zu den Bezugspersonen des Kindes. Eine sichere Bindung ist von elementarer Bedeutung. Das Kind kann diese Entwicklungsaufgabe natürlich nicht eigenständig und bewusst bewältigen, dies liegt in der Verantwortung der Hauptbezugspersonen (in der Regel der Eltern).

Des Weiteren sollte das Kind in dieser Lebensphase erste einfache Kausalitäten und Zusammenhänge begreifen können. Die Grundlagen der kognitiven Entwicklung. Zum Ende der frühen Kindheit sollte das Kind beispielsweise die Objektpermanenz verinnerlicht haben. Das bedeutet, dass das Kind versteht, dass Objekte (und auch Personen) permanent existieren, auch wenn sie nicht gesehen werden. Generell sollte das Kind auch bekannte Gegenstände und Personen wiedererkennen.

Auch in anderen Entwicklungsbereichen prägen sich die Fähigkeiten weiter aus, so werden beispielsweise Grundsteine der motorischen Entwicklung und der Sprachentwicklung gesetzt. Havighurst formulierte in seinen Entwicklungsaufgaben, dass ein Kind am Ende der frühen Kindheit greifen und krabbeln und erste Gehversuche unternehmen sollte.

2. Die Kindheit: von 2 bis 4 Jahren

In dieser Lebensphase sind die Entwicklungssprünge rasant. Es kommt zur Entwicklung der motorischen Selbstkontrolle (es kann bei kleineren Kindern noch vorkommen, dass diese wahllos mit den Beinen und Armen umher schlagen). Auch in der Sprachentwicklung gibt es große Sprünge, der Wortschatz erweitert sich. Als eine wichtige Entwicklungsaufgabe formuliert Havighurst, dass das Kind aktiv und eigenständig die Umwelt erkundet, anfängt zu spielen und sich die Fantasie entwickelt. Des Weiteren fängt das Kind an eine Kontrolle über die eigenen Körperausscheidungen zu erlangen. Es kann langsam einschätzen, wann es auf die Toilette muss. (Spielen kann trotzdem wichtiger sein für das Kind als auf die Toilette zu gehen, manchmal müssen einfach Prioritäten gesetzt werden :-D)

3. Schulübergang & frühes Schulalter: von 5 bis 7 Jahren

Havighurst hat für diese Lebensphase die Entwicklungsaufgabe der Geschlechterrollenidentifikation beschrieben. Das Kind versteht also, dass es unterschiedliche Geschlechter gibt, setzt sich  mit seinem eigenen Geschlecht auseinander und begreift, dass es Differenzen gibt. Das Kind sollte in dieser Lebensphase schon einfache moralische Unterscheidungen treffen können. Es beginnt auch das Spiel in Gruppen, das Kind spielt also nicht mehr nur für sich alleine.  
Auch sollte es dem Kind in dieser Lebensphase gelingen, den Tag im groben zu planen und zu überblicken: „Heute nach dem Kindergarten muss ich zum Fußballtraining.“

Entwicklungsaufgaben Havighurst

4. Mittleres Schulalter: von 6 bis 12 Jahren

Havighurst nennt als die hauptsächliche Entwicklungsaufgabe dieser Lebensphase das Erlenen von Kulturtechniken. Zu den Kulturtechniken zählt das Schreiben, das Lesen, das Rechnen und so weiter, diese werden in der Regel durch den Schulbesuch erlernt.
Das Kind beginnt Fähigkeiten und Kompetenzen realistischer einzuschätzen, es entwickelt im Idealfall ein gesundes Selbstbewusstsein mit Selbstvertrauen auf. An das Spielen in der Gruppe aus der vorherigen Phase wird angeknüpft, es wird immer wichtiger. Außerdem fangen Kinder in dieser Lebensphase auch das Arbeiten in Gruppen und Teams an, beispielsweise bei Gruppenaufgaben in der Schule, Theaterprojekten oder bei Teamspielen im Sportverein.

Entwicklungsaufgaben Havighurst

5. Adoleszenz: von 13 bis 17 Jahren

Die Adoleszenz ist eine eigene Entwicklungsphase und Lebensphase und steht für die Zeit der Pubertät. Havighurst hat in dieser Phase die starke Veränderung und Reifung des Körpers beschrieben. Die Entwicklungsaufgabe für den Mensch liegt hier laut Havighurst darin, die Veränderungen (körperliche, aber auch soziale und psychische) in die eigene Identität und Persönlichkeit zu integrieren.

In der Adoleszenz ist dem Jugendlichen häufig die Gemeinschaft zu Gleichaltrigen sehr wichtig (den Peer Groups). Es werden erste partnerschaftliche Liebesbeziehungen geführt. Havighurst hat hier in seiner Theorie explizit von heterosexuellen Beziehungen gesprochen, diese Aussage sollte heute kritisch betrachtet werden. Als eine weitere Entwicklungsaufgabe wird das Erlenen einer männlichen oder weiblichen gesellschaftlichen und sozialen Rolle.

6. Jugend: von 18 bis 22 Jahren

Die Lebensphase nach der Adoleszenz bezeichnet Havighurst als Jugend. Diese dauert vom 18. bis zum 22. Lebensjahr. Als Entwicklungsaufgabe dieser Phase wird die Ablösung vom Elternhaus beschrieben, zusätzlich die Internalisierung eines moralischen Bewusstseins. Das internalisierte moralische Bewusstsein umfasst ein relativ stabiles eigenes Wertesystem. Nach diesem handelt der Mensch. Einer Person könnte beispielsweise das Tierwohl wichtig sein, als eigenes Wertesystem und Prinzip hat der Mensch verinnerlicht, dass er keine Tiere mehr isst.

Havighurst Entwicklungsaufgaben

7. Frühes Erwachsenenalter: von 23 bis 30 Jahren

Havighurst beschreibt in dieser Lebensphase des frühen Erwachsenenalters, dass die Hochzeit und Geburt von Kindern eine zu bewältigende Entwicklungsaufgabe darstellt. Außerdem wird der Fokus in dieser Phase auf die Entfaltung im Beruf genannt.

8. Mittleres Erwachsenenalter: von 31 bis 50 Jahren

Im mittleren Erwachsenenalter beschreibt Havighurst die Entwicklungsaufgabe des Menschen, dass Heim und Haushalt geführt werden, außerdem das Großziehen der eigenen Kinder. Auch an der Entwicklungsaufgabe der vorherigen Lebensphase wird angeknüpft; es geht im mittleren Erwachsenenalter darum, die berufliche Karriere voranzubringen und eigene persönliche Lebensstandards zu entwickeln.

9. Spätes Erwachsenenalter: von 51 bis zum Tod

Auch im späten Erwachsenenalter gibt es viele Entwicklungsaufgaben. Es kommt ebenfalls zu einschneidenden Veränderungen im Leben des Menschen. Als Entwicklungsaufgabe hat Havighurst hier beschrieben, dass die Energien des Menschen auf neue Rollen gelenkt werden müssen. Außerdem sollte der Mensch lernen, das gelebte Leben zu akzeptieren. Als eine große Veränderung wird der Austritt aus der Arbeitswelt beschrieben, gleichzeitig kommt es zu Verlusten hinsichtlich sozialer Kontakte. Familienmitglieder, Lebenspartner, langjährige Freunde und Bekannte versterben. Zusätzlich muss sich der Mensch auf geminderte körperliche Ressourcen und Stärken einstellen und diese Veränderungen konstruktiv und positiv integrieren.

Entwicklungsaufgaben Havighurst

Was passiert, wenn Entwicklungsaufgaben nicht bewältigt werden können?

Havighurst formuliert in seiner Theorie, dass es zu jeder Lebensphase passende Entwicklungsaufgaben gibt. Daraus ergibt sich, dass das Erledigen der Aufgaben also in bestimmten Zeitfenstern des Lebens am geeignetsten ist. Havighurst verwendet für diese Zeitfenster den Begriff der sensitiven Perioden
Die erfolgreiche Bewältigung der Entwicklungsaufgaben führt laut Havighurst zu Zufriedenheit des Menschen uns zu einer stabilen Identität und Persönlichkeit.

Wenn in einer Lebensphase die Bewältigung der Entwicklungsaufgaben nicht möglich ist oder gescheitert ist, dann ist es laut Havighurst auch möglich, dies in einer späteren Phase nachzuholen.

Havighurst Entwicklung

Die Auswirkungen können jedoch ganz unterschiedlich sein, je nach Entwicklungsaufgabe und Ausprägung.
Ein Beispiel für dich:
Hat ein Mensch mit 17 Jahren noch keine Beziehung geführt, dann ist das gar kein Problem. Diese Entwicklungsaufgabe kann ohne Probleme noch mit über über 20 erfolgreich bewältigt werden, ohne, dass es zu Problemen, Unzufriedenheit oder eine instabilen Persönlichkeit kommt.

Es gibt jedoch auch Entwicklungsaufgaben und Lernprozesse, welche für das gesamte Leben relevant sind und auf denen die weitere Entwicklung aufbaut. Wir erinnern uns an die Objektpermanenz: Ein 30 jähriger Mann, welcher die Objektpermanenz noch nicht verinnerlicht hat, wird in seinem Leben große Probleme bekommen. Aber ein etwas lebensnäheres Beispiel: viele Menschen haben die Kulturtechniken nicht ausreichend erlernt, also das Lesen, Schreiben und Rechnen. Dies kann zwar nachgeholt werden, wird aber mit zunehmendem Alter immer schwieriger und auch schambehafteter. Durch die nicht Bewältigung dieser Entwicklungsaufgabe kann es dazu kommen, dass die Bewältigung anderer Entwicklungsaufgaben blockiert wird. Es wird beispielsweise sehr schwer, ohne lesen oder schreiben zu können einen Job zu finden.

Havighurst Entwicklungsaufgaben

Zu den Kanälen: