Erziehungsziele – Was sind Erziehungsziele?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lerninhalte

In diesem Beitrag schauen wir uns an, was Erziehungsziele eigentlich genau sind. Dabei blicken wir auf die pädagogische Mündigkeit, den Wandel von Erziehungszielen und wie Erziehungsziele entstehen. Das Ganze wird am Ende des Beitrags anhand von zwei Beispiel noch einmal verdeutlicht.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Erziehung?

Als Erziehung bezeichnet man den gezielten Einfluss auf die Entwicklung und das Verhalten von Kindern und Jugendlichen, um diese bei der Entfaltung ihrer individuellen Potenziale optimal zu begleiten und somit auch einen Teil zur gesellschaftlichen Entwicklung beizutragen.

Das Ziel von Erziehung ist die pädagogische Mündigkeit. Der Begriff der pädagogischen Mündigkeit ist sehr offen und allgemeingültig definiert. Damit ist gemeint, dass der Mensch dazu befähigt wird, mit sich selbst umzugehen (die Selbstkompetenz), mit anderen Menschen umzugehen (die Sozialkompetenz) und mit der Umwelt, der Kultur und den Gegebenheiten eben dieser umzugehen (die Sachkompetenz). 

WassindErziehungsziele?

Was sind Erziehungsziele?

Erziehungsziele beziehen sich auf das angestrebte Ergebnis oder Zustand, den Erziehende für die Entwicklung von Kindern oder Jugendlichen wünschen. Sie stehen also für langfristige Absichten und Ziele, die Pädagogen, Eltern oder andere Erziehungsbeteiligte im Prozess der Erziehung und Pädagogik verfolgen.

Erziehungsziele Was ist Erziehung? Pädagogik

Erziehungsziele können sehr vielfältig sein und hängen oft von kulturellen,
gesellschaftlichen und individuellen Werten ab. Einige allgemeine Ziele sind die Förderung von Selbstständigkeit, sozialer Kompetenz, moralischer Entwicklung, kognitiver Fähigkeiten und psychischer und emotionaler Stabilität sein.

Wie konkret dies erreicht wird, wird dann in der Pädagogik häufig in sogenannte Leitziele, Richtziele, Grobziele und Feinziele aufgegliedert, diese werden Stufenweise immer konkreter und detaillierter. Zu diesem Thema findest du auf dem Erzieherkanal auch schon ein ausführliches Video.

Erziehungsziele Leitziel Richtziel Grobziel Feinziel Pädagogik Beispiele

Wie entstehen Erziehungsziele?

Es ist wichtig zu beachten, dass Erziehungsziele nicht statisch sind und sich im Laufe der Zeit ändern können, je nach den Bedürfnissen und Entwicklungsstadien des Kindes oder Jugendlichen. In der Pädagogik spricht man davon, dass Erziehungsziele auf den Werten und Normen einer Gesellschaft aufbauen, da das Ziel der Erziehung ja ist, dass der Mensch mit sich selbst, mit an deren und mit der Gesellschaft klar kommt. So entwickeln sich Erziehungsziele, abhängig von der Zeit, der Kultur und der Gesellschaft.

Erziehungsziele im Wandel der Zeit

Erziehungsziele im Wandel der Zeit

Die Erziehungsziele unterliegen also einem stetigen Wandel und einer Weiterentwicklung. Eng geknüpft mit der Gesellschaft und Kultur, in welcher der Mensch aufwächst. Vor 50 Jahren galten in Deutschland beispielsweise andere Ziele in der Erziehung als erstrebenswert als heute. Und in der heutigen Zeit gibt es in Deutschland andere Ziele als in China beispielsweise. Es gibt also nicht die einen universell gültigen Erziehungsziele, welche überall auf der Welt (unabhängig von Gesellschaft, Kultur und Zeit) gültig sind.

Erziehungsziele Pädagogik Was sind Erziehungsziele im Wandel

Ein Beispiel

Ein Wert in unserer Gesellschaft ist beispielsweise die gegenseitige Rücksichtnahme. Dazu zählt man beispielsweise Normen wie; Respekt vor persönlichen Grenzen anderer Menschen, Empathie und Verständnis gegenüber anderen Menschen oder auch eine höfliche Kommunikation. Unter diesen Werten und Normen kann man sich etwas vorstellen, jedoch ist dies noch kein Erziehungsziel. Ein Erziehungsziel ist deutlich konkreter.

Auf den Kitabereich und ein Kind bezogen könnte ein Erziehungsziel beispielsweise lauten:

„Marco räumt nachdem er sein Bild zu Ende gemalt hat seinen Platz am Maltisch ordentlich auf“ oder auf die Kinder- und Jugendhilfe bezogen: „Julia nutzt in Konfliktgesprächen keine Beleidigungen gegenüber anderen Personen“

Beide Erziehungsziele beruhen auf dem Wert der gegenseitigen Rücksichtnahme.
Du findest HIER einen weiteren Beitrag zum Thema Erziehung, schau doch auch dort einmal vorbei.

Erziehungsziele in der Pädagogik was ist Erziehung Ziele Beispiel Kita Kindergarten

Zu den Kanälen: